Bosch Motortechnik

Die meisten Riese & Müller E-Bikes und E-Cargo-Bikes sind mit den jeweils passenden Bosch Motoren der Active- und Performance oder Cargo Line ausgestattet. Die Antriebe überzeugen mit absoluter Wartungsfreiheit und gehören zu den verlässlichsten auf dem Markt. Mit einer Tretkraftunterstützung bis 25 km/h bzw. bis 45 km/h bei unseren HS-Modellen kommen Sie mühelos an jedes Ihrer Reiseziele. Die ästhetische Integration des Motors in das Tretlager bietet viel Bodenfreiheit, einen tiefen Schwerpunkt, einen stabilen Geradeauslauf und eine direkte Kraftübertragung auf das Hinterrad durch eine Kette oder einen Riemen. Das Fahrgefühl bei diesem sogenannten Mittelmotor entspricht am ehesten dem eines normalen Fahrrades. Bei allen Riese & Müller E-Bikes handelt es sich um Pedelecs und S-Pedelecs (bei den HS-Modellen). Die Steuerung der Antriebskraft erfolgt über die Pedale, nicht über einen Gasgriff wie beim Motorrad. Je stärker Sie in die Pedale treten, desto mehr unterstützt Sie der Elektroantrieb. Wenn Sie nicht mehr treten, stoppt der Motor und Sie rollen weiter – ganz wie bei einem normalen Fahrrad. Je nach Modell setzt Riese & Müller den für den entsprechenden Einsatzzweck optimalen Motor bei Ihren Pedelecs ein.

Mehr zur Bosch Motorentechnik, Batterien, Displays und Reichweiten erfahren Sie hier.

Bosch ABS

Mehr Sicherheit - mehr Fahrspaß! Die Sicherheit für eBike-Fahrer*innen und ihre Umwelt ist ein entscheidender Faktor. Durch das neue eBike ABS von Bosch ist ein kontrollierteres, stabileres Abbremsen auch unter schwierigen Bedingungen möglich. Es kann ein Blockieren des Vorderrads verhindern und so ein Abrutschen vermeiden. So bleibt man auch bei spontanen Bremsmanövern einfach sicher im Sattel, auch bei rutschigen Schotterwegen. Mehr Informationen zum ABS bei Bosch.

Das Bosch ebike ABS ist bei mehreren Rädern einfach optional konfigurierbar.

Performance oder Cargo? CX oder Smart System?

Für jeden Einsatz der ideale Antrieb!

RIESE & MÜLLER verbaut in den verschiedenen Modellen jeweils die passende Drive Unit, sodass jedes Rad perfekt für die jeweile Nutzung vorbereitet ist.

Die Drive Units von Bosch umfassen leistungsstarke sportliche Motoren, die bei den Trekkingrädern und Mountainbikes sowie den Cargobikes ihren Einsatz finden. Der Performance CX Motor ist z.B. mit einem maximalen Drehmoment von 85Nm und einer Tretunterstützung von 340% der dynamischste unter den Bosch-Motoren und ist thermisch äußerst stabil, was auch bei starker Belastung für eine hohe Leistung sorgt.

Ab 2022 steht eine neue CX-Variante zur Verfügung: das Smart System, welches den Motor, einen 750Wh-Akku, ein spezielles Kiox-Display und ein 4A-Ladegerät umfasst. Dieses Smart System verspricht das absoluten Flow-Erlebnis auf dem Trail. Smart ist hier auch die Anbindung an eine Handy-App und die Vernetzung.

Für alle Schwerlast-Liebhaber gibt es die Cargo Line, deren Motoren (25 oder 45 km/h Variante) besonders auf die Nutzung in Transport- und Lastenrädern abgestimmt ist: Max. 400 % Unterstützung bringen ein kraftvolles Anfahrverhalten

Eine Besonderheit stellen die Speed-Motoren dar. Sie finden Einsatz in den HS (Highspeed) Modellen, die Sie bis 45 km/h unterstützen. Für diese schnelle Klasse benötigen Sie ein Versicherungskennzeichen sowie einen Führerschein (Klasse MA, enthalten im normalen Autoführerschein).

Mehr Details zu den verschiedenen Bosch Drive Units erfahren Sie bei Bosch.

Die Displays

eBike-Displays von Bosch bieten für jede Anforderung einen passenden Begleiter – von der puristischen Bedieneinheit über den all-in-one Bord­computer bis zur Smartphone-Lösung am Lenker.

Wer zum Beispiel viel im Urlaub auf dem eBike unterwegs ist, möchte vielleicht eine Top Navigation haben. Dafür ist beispielsweise das Nyon Display das ideale Cockpit.

Ein Digital Native, für den das Smartphone der alltägliche Begleiter ist, setzt am liebsten auf den Smartphone-Grip für das Bosch Smart System, bei dem das Smartphone über die eBike Flow App von Bosch als Display fungiert.

Um die verschiedenen Displays vergleichen zu können, holen Sie sich einen Überblick auf der Vergleichsseite von Bosch.

eBike Connect - vernetzt eBiken

Das ist die neue Art, unterwegs zu sein. Kiox und Nyon, die smarten Bordcomputer von Bosch, liefern Informationen zu allem, was auf der Tour wichtig ist. Aktuelle Route, Reichweite, Tempo, Fitnesswerte und Trainingseffekt: All das ist dank eBike Connectivity jederzeit abrufbar. Weitere Connectivity Features rund ums Navigieren und Trainieren bietet die Anbindung an die Smartphone-App eBike Connect und an das Online-Portal ebike-connect.com. So geht vernetztes eBiken heute.

Weitere Informationen zur Konnektivität Ihres Displays und eBikes finden Sie bei Bosch. Dort können Sie sich und Ihr Rad auch registrieren und anmelden, um alle Aktualisierungen und Updates nutzen zu können.

Batterien

Die Bosch Akkus sind effiziente und ausdauernde Energielieferanten. Die hochwertigen Lithium-Ionen Akkus sind mit einem Batteriemanagementsystem ausgestattet, das potentielle Fehlerquellen erkennt und die Zellen vor Überlastung schützt.

Kein Memory-Effekt: Unabhängig von ihrem Ladezustand können die Boschakkus jederzeit zwischengeladen werden. Unterbrechungen des Ladevorgangs schaden den Akkus nicht. 

Alle Bosch Powerpacks lassen sie sich ganz bequem einsetzen, entnehmen, tragen und laden. Auch das Laden am Pedelec selbst ist besonders einfach. Dafür benutzen Sie einfach die vorgesehene Ladebuchse am Rad direkt.

Reichweiten-Optimierung

Die Reichweite Ihres Akkus hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Mit dem Reichweiten-Assistenten von Bosch können Sie ermitteln, unter welchen Rahmenbedingungen Sie welche Reichweiten erreichen können. Zum Reichweiten-Rechner

Brauchen Sie noch ein paar Tipps, wie Sie die Reichweite Ihres eBikes steigern können?

Klar, ein größerer Akku hat natürlich mehr Reichweite als ein kleinerer mit weniger Wattstunden. Und logisch: je mehr Sie sich "helfen lassen", desto weniger weit werden Sie kommen, schalten Sie also wenn es gut läuft, öfter mal in den "Eco"-Modus. Wenn Sie eine längere Tour vorhaben, sollten Sie darauf achten, dass der Akku frisch und voll geladen ist.

Es gilt aber auch:

- optimieren Sie Ihre Trittfequenz! Je schneller Sie in die Pedale treten, desto mehr Reichweite können Sie erreichen. 60 Pedalumdrehungen pro Minute und mehr optimieren den Wirkungsgrad des Bosch-Motors. Sehr langsames Treten (unter 50 Pedalumdrehungen pro Minute) kostet den Akku eher Energie.

- Schalten Sie effizient! Fahren Sie in einem kleinen Gang an und schalten bei höherer Geschwindigkeit nach und nach in die höheren Gangstufen. Logisch: im Auto fahren Sie ja auch nicht im vierten Gang an...

- Achten Sie auf Ihren Reifendruck! Für die optimale Reichweite sollten Sie sich am maximal zugelassenen Reifendruck orientieren (steht auf der Reifenflanke) und pumpen Sie Ihre Reifen regelmäßig nach.

- weitere Faktoren sind natürlich auch das Fahrer/Gepäck-Gewicht, die Außentemperatur (an kalten Tagen sinkt die Leistungsfähigkeit des Akkus) und das Gelände: die Reichweite ist hier im flachen Ried natürlich größer als in den Bergen (beachten Sie das für Ihre Tourenplanung, z.B. im Urlaub)

 

 

FAZUA

Bei den RIESE & MÜLLER UBN Modellen kommt die Fazua Ride 60 Antriebseinheit zum Einsatz.

Mit einem maximalen Drehmoment von 60 Nm, einer maximalen Leistung von 450 W und der Wahl zwischen drei Fahrmodi bietet der Motor stets die passende Unterstützung. Dabei arbeitet er fast geräuschlos und lässt sich dank kompakter Abmessungen besonders unauffällig im Rahmen integrieren. Mit einem Gewicht von nur 1,96 kg ist die Motoreinheit darüber hinaus besonders leicht.

Der Fazua-Motor ist besonders geeignet für sportive Fahrer*innen, die dynamisch in der Stadt unterwegs sind und auf eine gewisse Unterstützung gerne zugreifen. Auch ohne Unterstützung lässt sich ein solches UBN Bike ohne Tretwiderstand leicht fahren.

Die LED Hub im Oberrohr informiert mittels farbiger LEDs über den gewählten Fahrmodus und den aktuellen Ladezustand. Sie verfügt zudem über eine USB-C Lademöglichkeit für das Smartphone und Bluetooth, um das Smartphone mit kostenloser RX Connect App zu koppeln und als Display zu nutzen. Die Bedienung des Systems erfolgt über die Ring Control am Lenker. Hier werden die Fahrmodi gewählt, die Schiebehilfe aktiviert oder das Licht eingeschaltet.

Mehr zur Fazua Technik finden Sie hier.

 

 

fahrrad fuchs

Partner von

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Do, Fr

10-12 und 14-18 Uhr

Samstag 10-13 Uhr

Mittwoch ganztägig geschlossen.

Darmstädter Straße 36 

64521 Groß-Gerau 
Anfahrt

Tel. 06152 - 55 795
Email: info[at]fahrrad-fuchs.de

Alle Fotos vom Laden von Stefan Dintelmann www.dintelmann.net